Ich unterstütze Viola von Cramon, weil…

…ich sie als Expertin zu schätzen Marcus_Welsch_1gelernt habe und ihr Engagement für ein modernes Europa mit einer starken Zivilgesellschaft absolut überzeugend finde.

Als Dokumentarfilmregisseur habe ich einmal einen Film über das systematische Doping im DDR-Sport gemacht. Es ging dabei um ein Portrait einer Olympiasportlerin, die von der systematischen Zerstörung ihres Körpers gezeichnet war und ihr Leben lang mit dem zynischen Spiel der Sportfunktionäre rang. Man lernt als Regisseur schnell, dass man die Expert*innen, die sich über längere Zeit entschieden und kenntnisreich gegen die Krake aus Korruption und Günstlingswirtschaft einsetzen, an ein oder zwei Händen abzählen kann. Eine davon ist Viola von Cramon. Mich haben die klaren Worte von ihr, nicht nur in den Bundestagsdebatten überzeugt. Wenn man den Kampf gegen dieses Lobby-Geflecht gewinnen will, braucht es Expert*innen und Politiker*innen mit kühlem Verstand, die auf allen Ebenen agieren. Vor allem aber den Instinkt, die richtigen Dinge anzupacken, auch wenn sie vordergründig nicht populär sind. Viola von Cramon ist eine von diesen Expertinnen auf deren Urteilsvermögen und Einsatz man sich verlassen kann.

MWelsch

In der Folgezeit habe ich mich ganz unabhängig von ihr mit Anti-Korruptions- und Menschenrechts-Themen in Europa beschäftigt. Mir war lange nicht klar, wie wichtig das Engagement gegen Korruption ist. Wenn Europa eine Chance haben soll, muss auf diesem Gebiet einiges geschehen. Auch hier ist Viola von Cramon eine gefragte Expertin.

Entscheidend für mein Votum für sie ist aber die jüngste Entwicklung in Europa. Der Krieg in der Ostukraine hat viel verändert. Ebenso der grassierende Rechts-Populismus. Ich finde es mutig, dass die Grünen sich hier klar und entschieden gegen die Politik der Aggression und Lobbyisten und für eine kluge – wenn auch mühselige und langfristige – Stabilitätspolitik in Ost-Europa einsetzen. Vielen Freunden aus meiner Generation (ich bin 1969 im Westen geboren) ist nicht klar, wie wichtig eine echte Friedenspolitik für die Länder Osteuropas ist, die zwischen Berlin und Moskau liegen. Es gibt leider wenige Expert*innenm die sich damit nachhaltig beschäftigt haben und etwas fundamental verbessern wollen. Ich habe Viola von Cramon bei vielen Veranstaltungen beobachtet, die sich mit der Entwicklung von Zivilgesellschaft in diesen Ländern beschäftigt haben: Wenn wir an einem solidarischen und modernen Europa festhalten wollen, dann braucht es Politikerinnen wie sie, die mit einem großen Erfahrungsschatz und Expertise diesen Kampf für Politik-Partizipation, Menschenrechte, nachhaltige Entwicklung und sinnvolle Ressourcen-Nutzung mit Kenntnis und Leidenschaft vertreten.
Wir brauchen Menschen, die den Kampf gegen den Populismus gewinnen können. Wir brauchen glaubwürdige Menschen in der Politik. In diesem Sinne halte ich Viola von Cramon für eine sehr wichtige Kandidatin für Brüssel.

Marcus Welsch,
Dokumentarfilmregisseur, Berlin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: